Zehenschuhe Vibram Bikila Evo 2 im Test

Produkt jetzt im Shop ansehen

Der Vibram Fivefingers Bikila Evo 2 – eine echte Alternative für Natural Runner?

Unboxing

Beim Auspacken fällt natürlich sofort auf, dass man mit dem Vibram Fivefingers Bikila Evo 2 einen reinen Barfußlaufschuh in den Händen hält. Jeder Zeh hat seine eigene kleine

Bikila Evo 2 Vibram laufschuh

Zehenbox, die jeweils von der hochgezogenen Außensohle geschützt wird. Die Außensohle ist, wie von Vibram bekannt, äußerst haltbar und griffig. Das Obermaterial besteht aus haltbarem, überaus anschmiegsamem und schnell trockendem Funktionsmaterial. Die Zunge jedoch ist aus Leder gearbeitet. Der Bikila Evo 2 besitzt ein Schnellschnürsystem welches sich durch einen Festestellknopf öffnen und schließen lässt, die Senkel sind leicht elastisch. Zusätzlich lässt sich das Ende per Klettverschluss am Schuh befestigen, damit es während dem Laufen nicht stört.

Die Details des Bikila Evo 2 im Überblick:

  • überaus haltbare und griffige Außensohle
  • Schnellschnürsystem
  • Robuste Zunge aus feinem Leder
  • atmungsaktives Obermaterial
  • dünne EVA Zwischensohle
  • sehr leichter Laufschuh mit null Sprengung

Der Bikila Evo hat eine EVA Innen-/Zwischensohle die ihn gleich beim ersten Anziehen sehr komfortabel erscheinen lässt. Bei einer Sprengung von 0mm, einzeln beweglichen Zehen und einem enorm geringen Gewicht spürt man kaum, dass man einen Schuh trägt. Anfangs wird das Anziehen etwas Zeit in Anspruch nehmen, da es gar nicht so leicht ist, alle Zehen in die dafür vorgesehene Box zu bekommen. Das wird sich allerdings schnell

Socken für die Vibrams sind eine gute Option, allerdings nicht unbedingt notwendig beim Bikila Evo 2. Die Schuhe sind maschinenwaschbar bei 30°.

bessern und ihr werdet Five Fingers bald anziehen wie jeden anderen Schuh auch. Es gibt auch Zehensocken für die Five Fingers, von der kurzen Sneaker-Socke bis zum Kompressionssturmpf, allerdings kann ich hierzu keinen näheren Angaben machen, da die Schuhe stets Barfuß getragen wurden. Socken sind sicherlich eine Option, allerdings ist der Innenschuh auch barfuß sehr bequem.

Alltagstauglichkeit des Bikila Evo

Bikila Evo 2

Im Test bestand die Möglichkeit die Vibrams auch im Alltag zu tragen, auch wenn sie natürlich als Laufschuh entwickelt wurden. Zunächst sei gesagt, dass man doch etwas Selbstbewusstsein zum Tragen in der Öffentlichkeit braucht, in der U-Bahn, oder auf dem Rad erntet man möglicherweise den einen oder anderen verwunderten Blick.

Die Vibram Fivefingers als Kontaktmagnet!

Allerdings entstanden auch nette Gespräche mit wildfremden Passanten, die einfach wissen wollten was das denn für Schuhe sind. Generell trägt sich der Bikila Evo sehr angenehm, man könnte auch sagen unauffällig. Die Füße schwitzen nicht, sind unglaublich frei beweglich, aber es ist nicht so, dass man sofort kalte Füße bekommen würde. Ein tolles Gefühl, eben als würde man Barfuß durch den Alltag wandern.

Wie verhalten sich die Vibram Fivefingers beim Laufen?

Vibram Fivefingers laufen

Was im Gehen schon zu spüren war verstärkt sich natürlich noch während des Laufens. Gelaufen wurde er auf Asphalt, Waldboden und an der Isar, also auf grobem und feinem Schotter. Als Ergänzung zum durchschnittlichen Laufschuh eignet sich der Bikila Evo hervorragend.

Warum? Er läuft sich direkt aber nicht unangenehm, die EVA Zwischensohle hat einen leichten Dämpfungseffekt. Das heißt, man spürt jeden Stein oder jede Unebenheit des Untergrundes, allerdings ist das subjektive Gefühl wunderbar weich und rund. Das Abrollen gestaltet sich sehr flexibel, man fühlt sich nicht eingeschränkt oder in einen Bewegungsablauf hineingezwungen. Dazu leistet auch der Oberschuh seinen Beitrag, er schmiegt sich dem Fuß im Abrollen wie eine kuschelige Socke an.

Man merkt kaum, dass man einen Schuh trägt – fühlt sich an wie eine Socke!

Der Grip der Vibram Megagrip Rubbersole ist bekanntermaßen großartig, so natürlich auch hier. Auf Asphalt beißt sich der Vorfuß richtiggehend fest und man kommt sehr direkt voran, völlig egal ob bei Sonne und trockenem Untergrund oder Regen. Schotter und Waldboden kann man dem Bikila auch noch zumuten ohne vor Probleme gestellt zu werden, für gröberes Geläuf gibt es allerdings geeignetere Schuhe. Z.B. sollte man hier auf den Vibram Spyridon zurückgreifen.

Fivefingers running

Fängt der Bikila Evo 2 an zu muffeln, behebt man das Problem ganz schnell. Man wäscht ihn einfach bei 30 Grad in der Waschmaschine und lässt ihn Lufttrocknen. Das ist im Gegensatz zu normalen Laufschuhen ausdrücklich erlaubt und erwünscht.

Die Vibrams sind bei 30° waschbar in der Waschmaschine!

Natürlich sollte man so einen Schuh nur dann auch über längere Strecken laufen, wenn man bereits Erfahrungen mit Barfußlaufschuhen gemacht hat. Sonst wird es möglicherweise schnell zu Überlastungen im Bereich der Muskulatur oder zu Sehnenreizungen kommen.

Mein Fazit zum Bikila Evo 2

laufschuhe vibram

Ein durchdachter Barfußschuh mit Schnellschnürsystem und toller Passform auch für etwas breitere Füße. Laufen kann man mit dem Bikila Evo mehr oder weniger alles was befestigt ist, Asphalt und Waldboden waren mir am genehmsten. Wird er als Trainingsgerät gesehen, ist er eine tolle Ergänzung, um den Bandapparat und Muskulatur zu stärken und ein einzigartiges Laufgefühl obendrauf bietet. Dennoch natürlich mit Vorsicht zu genießen.

1 Kommentar
Teilen:

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.