Trailevent “Time to Trail” mit Salomon und Suunto am 05.05.2016 am Tegernsee

Trailrunning am Tegernsee mit laufbar und Salomon

Trailrunning “Time to Trail” mit der laufbar und Salomon

Nostalgiebus zum TrailrunningAm Vatertag ging es von der laufbar aus nostalgisch an den Tegernsee. Aber nicht um, wie so viele andere, das ein oder andere Kaltgetränk zu verdrücken, sondern um unseren Kunden mit einer ganz besonderen Aktion Danke zu sagen. Es gab VIP Startplätze für das „Time to Trail“ Event zu gewinnen.

Ja und, was soll daran besonders sein?

Nun ja, vielleicht die Testschuhe von Salomon, die Testuhren von Suunto, das Funktionsshirt von Salomon mit coolem laufbar Aufdruck?! Oder die Jause auf der Alm in einer lockeren Runde mit Gleichgesinnten?!

Und wie sie sich beworben haben. Wir hätten locker fünf Busse voll bekommen!

Trailrun vor dem StartAber es geht ja in die Natur. Es geht auf die Alm. Und da man nicht mit Massen über die Berge rennt und die Bewohner des Waldes verschreckt, haben wir das Event bewusst klein gehalten. Auf 35 Leute war die Aktion limitiert. Aufgrund der hohen Bewerberquote haben wir uns dann noch dazu entschlossen ein paar Wildcards mit Eigenanreise zu vergeben – der ein oder andere hat dann doch noch am Parkplatz auf uns gewartet sodas wir alles in allem 45 Trailrunner waren.

… UND Lukas Sörgel. Seines Zeichens „Team Trailrunning Salomon“ und unser Special Guest für den Tag.

Lukas ist mit Volker und Jonas vom „Team laufbar“ die lange Strecke, 15 km und knapp 700 Höhenmeter gelaufen, Marcel und Christian, der zweite Teil des „Team laufbar 2015“ die etwas kürzere Strecke. Viel Kompetenz also dabei um die, teilweise, recht unerfahrenen Bergläufer an die Hand zu nehmen wenn es um Fragen zum Thema Trailrunning geht.

Die kleine Runde, immerhin fast 700 Höhenmeter auf knapp 6 km zur Alm, wollten überraschenderweise nicht viele laufen, somit hatten die Teilnehmer eine exklusive Streckenbegleitung auf ihrem Weg zur Alm. Genug Zeit sich Tipps und Tricks der erfahrenen Läufer geben zu lassen.

Ein rundum gelungener Tag, wir wurden alle vom Trailrunning infiziert!

Zurück ging es gemeinsam über die kurze Strecke.

Es war ein herrliches Wetter, besser hätte man es nicht bestellen können. Ein rundum sonniger Tag.

Viele nette Pläuschchen auf dem Weg nach oben, immer wieder konnte man für das eine oder andere Foto kurz mal an die Seite treten. Lukas, quasi als Profi, hatte sich bereit erklärt seine Spiegelreflex zu tragen, um so einzigartige Fotos zu knipsen. Und wie er das tat. Vor und zurück ist er gerannt, hinter diesen und den nächsten Baum gehockt. Danke nochmal dafür:

Fast zeitgleich sind beide Gruppen oben angekommen. Es gab einen Voucher mit dem man sich an der Theke ein wohlverdientes Getränk und eine Jause holen konnte. Den circa 45 Minütigen Aufenthalt nutzten alle zum “Fachsimpeln”. Unsere Pros Christian, Jonas und Lukas konnten von ihren Rennen berichten, gerade die Neueinsteiger haben bei den Erzählungen große Augen bekommen. „50 Kilometer, was, 3000 Höhenmeter“ ….. „ach so, das ist nur der Aufstieg gewesen“. Einfach schön den Jungs zuzuhören wenn sie mit funkelnden Augen von brennenden Oberschenkel und stundenlangem Lauf im Regen reden. Alle Tassen im Schrank haben die nicht 😉

Neueinsteiger haben bei den Erzählungen große Augen bekommen

Lukas hat dann noch ein kleines Bonbon für uns gehabt. Es gab einen Mini-Workshop zum Thema „Uphill und Downhill“ für uns alle. Wann hat man schon mal die Chance von so einem Hinweise für einen besseren oder kraftsparenderen Laufstil zu bekommen.

Nach dem Workshop ging es dann runter zum Bus zurück. Und haben die alle Gas gegeben… Da hat man mal gesehen wer noch Körner in den Oberschenkeln hatte. Das haben wir alle nicht erwartet. Lukas´ Tipps zum Downhillrunning wurden eben gleich mal ausprobiert… Einfach eine grandiose Truppe.

Das Event war ein gelungenes Erlebnis, auch für uns von der laufbar. Unser Dank geht an alle Teilnehmer, vielen Dank fürs dabei sein.

Und natürlich an Salomon und Suunto, die uns so toll unterstützt haben.

Wir sehen uns im Laden …… und nicht vergessen ….. alles ist laufbar …..

Fortsetzung folgt 😉

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.