PlasmaGuard – Besser als GORE-TEX?

Jacken oder Schuhe mit GORE-TEX Membran kennt wohl jeder von uns. Jetzt gibt es etwas besseres? Oder eher etwas anderes? Denn Laufen bei Schmuddelwetter macht mit trockenen Füßen einfach mehr Spaß. Die Japaner von Asics setzen schon länger nicht mehr zu 100% auf Gore-Tex Membranen sondern verarbeiten eine sogenannte PlasmaGuard Beschichtung. Deren Eigenschaften haben wir uns angesehen:

Was ist PlasmaGuard?

PlasmaGuard ist eine ultra dünne, hydrophobe Schicht, die auf das Obermaterial von Asics PlasmaGuardAsics Schuhen aufgetragen wird, aus Wasser und Schmutz abweisendem Material besteht und danach ähnlich wie in einem Backofen, erhitzt und verbacken wird. Durch diese Behandlung wird das Obermaterial der Asics Schuhe stark wasser- und dreckabweisend und es ist dadurch sehr schwer für Nässe, in den Schuh einzudringen. Somit bleiben eure Socken und Füße schön trocken. Wenn ihr im Regen lauft, kommt hinzu, dass nasse Schuhe leicht 20% schwerer werden, da sie sich mit Feuchtigkeit vollsaugen. Nach dem Auftragen von PlasmaGuard kann dieser Effekt über 90% reduziert werden und die Schuhe bleiben schön leicht. Des weiteren wird die Oberfläche innerhalb von Minuten wieder trocknen.

Deutlich dünner als ein menschliches Haar

dsc_0605

Nichts erkennbar vom PlasmaGuard

Was ist gemeint mit ultra dünn? Da sich die PlasmaGuard Schicht auf einem molekularen Level bewegt, ist das hinzukommende Gewicht gleich Null. Das heißt in Bezug auf Schuhe, ein Paar Laufschuhe mit Plasmaguard wiegt im Vergleich zum gleichen Paar ohne PlasmaGuard 0.5 Gramm mehr.

Asics Gore-Tex

Eine klassische eingenähte Gore-Tex Membran

 

Ultra dünn meint auch, 1000 mal dünner als ein menschliches Haar. Da die Beschichtung so dünn ist, hat sie auch so gut wie keinen Einfluss auf die Atmungsaktivität des Materials, auf das sie aufgebracht wurde. Der Gt-2000 4 mit PlasmaGuard hat dadurch jedenfalls keine Nachteile.

 

Ressourcensparend und Umweltschonend

asics_socialimage_plasmaguard_f_de_1200x900pxPlasmaGuard ist in der Verarbeitung auch ressourcensparender als andere Materialien, da die Beschichtung in einem trockenen Vakuum aufgetragen wird und man 80% weniger Material benötigt als bei klassichen Herstellungsprozessen. Außerdem ist die beschichtung frei von   , PFOS und wirkt stark antibakteriell.

 

Was spart man mit 1kg Plasmaguard?

  • 5kg an dauerhaft wasserdichten Membranen (wie z.B. Gore-Tex)
  • über 115 Liter Wasser
  • fast 80kg CO²

 

Flexibel in der Verarbeitung

dsc_0609

Die Beschichtung hat keinen Einfluss auf das Aussehen der Schuhe, man kann also deutlich mehr und vor allem feinere Materialien stark wasserabweisend verarbeiten. Ebenso ändert sich ide Haptik des Trägermaterials nicht.

 

Besser als eine Gore-Tex Membran ist sie nicht, sie hat nämlich einfach einen leicht anderen Einsatzbereich.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.