Der Inov-8 Trailtalon 250 im Check

  British Fellrunning at it’s best!

„The athletes’ interaction with the environment is the single most important factor when designing products.“

Inov-8 trailtalon test

Ein bisschen Schutz für die Zehen.

Nach diesem Grundsatz entwickeln die Briten ihre Trailrunningschuhe und damit haben sie viele Fans gefunden. Ein natürliches Laufgefühl, viel Flexibilität, wenig Sprengung und etwas mehr Platz im Vorfußbereich als der Durchschnitt, wohnen dabei den meisten Inov-8 Laufschuhen inne. Ihre TrailTalon Serie soll nun die RaceUltra Trailrunningschuhe ersetzen, deshalb wir haben aus der neuen Serie die Modelle Trailtalon 250 und 275 für euch im Programm.

Keyfacts des Inov-8 Trailtalon 250

inov8 trailtalon 250

Die Profilblocks stehen schön weit auseinander.

Heute geht es um den Trailtalon 250, der mit 4mm Sprenung und einem Gewicht von 250 Gramm (UK8) aufwartet. Beim Auspacken schreit mich als erstes das knallige Gelb an (bei den Ladies Neon Pink), persönlich finde ich das super, wobei das Design natürlich immer Geschmacksache ist. Der 250 ist super flexibel, er kommt ohne Rockplate zum Schutz vor Steinen aus und auch die Fersenkappe ist sehr anpassungsfähig. Außerdem ist die Zunge des Schuhs festgenäht, Steine und Dreck haben also kaum eine Chance in den Schuh einzudringen. Gedämpft wird per PowerFlow in der Zwischensohle, so bekommt man eine um 10 % bessere Dämpfung und um 15 % bessere Energierückgabe als bei Standardzwischensohlen. Überdies kommt noch das Design der Außensohle hinzu, die multidirektional angeordneten 4mm Stollen bieten eine maximale Kontaktfläche, damit verfügt der Trailtalon 250, laut Inov-8, über besonders gute Traktion und hervorragende Stabilitat; Dreck und Steine lösen sich beim Laufen schnell von der Sohle.

Ob das wirklich so ist, finden wir jetzt heraus…

AHA – Erlebnis im Trailtalon 250

Das von Inov-8 bekannte Tragegefühl zeigt sich auch beim 250, die flexible Fersenkappe schmiegt sich schön an den Fuß an, während man nach Vorne immer mehr Platz hat. Es finden also auch ziemlich breite Füße ausreichend Platz.
Ein bisschen Protektion genießen die Zehen auch, da die Schuhe eine stabile Wulst vor der Zehenkappe haben. Insgesamt ist das erste Gefühl im Trailtalon 250 gewohnt flexiblel.

Inov8 Trailtalon 250 test

Schön abgestimmte PowerFlow Dämpfung

Mein erster Lauf mit ihnen führt mich dann auf die Isartrails in München, wozu zunächst die klassischen 800m Asphalt überwunden werden müssen – und die sorgen für ein ordentliches AHA – Erlebnis. Der Trailtalon 250 ist viel komfortabler als ich erwartet habe! Die PowerFlow Dämpfung kann sich als wirklich sehen lassen.
Auch auf den Isartrails rollt er schön weich ab und fühlt sich gleichzeitig richtig dynamisch an! Man spürt jedes Detail des Untergrunds, ohne dass es unangenehm wäre. Läufer, die von einem sehr festen und stützenden Schuh kommen, sollten allerdings vorsichtig sein, denn in den Inov-8s müssen die Füße schon etwas mehr arbeiten…

Isartrails oder lieber Alpen mit dem Inov-8?

Gerade im Frühjahr ist es an der Isar richtig schlammig, auch hier hat sich der

Inov-8 trailtalon 250 test

Auch im Schnee hat er sich gut geschlagen.

Schuh mittlerweile bewährt, denn das Profil setzt tatsächlich kaum zu; hängt doch einmal etwas drin, dann ist man den Batz nach drei Schritten wieder los. Auch in den Alpen waren wir jetzt schon gemeinsam unterwegs, dabei muss ich allerdings sagen, dass mir für felsige Untergründe ein Schuh mit einer Rockplate auf Dauer lieber ist, wobei auch 30km mit dem Trailtalon kein Problem sind. Solange die Trails nicht zu felsig sind, macht er wirklich Spaß und man hat einen äußerst flexiblen, komfortablen  und doch dynamischen Gefährten am Fuß  Ein treuer Begleiter für Ultras mit alpinen Abschnitten wird er für die meisten aber wohl nicht werden.

Dennoch: Alles was keine spitzen Felsen hat, macht mit dem Trailtalon 250 aber echt viel Spaß. Er läuft sich schön dynamisch und gibt viel Feedback vom Untergrund. Die Außensohle packt super zu und dämpft ausreichend, egal, ob Schnee, Matsch, Singletrails oder auch mal ein kleiner Asphaltabschnitt.

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.