Ingwer als Nahrungsergänzung im Laufsport

Produkt jetzt im Shop ansehen

Herbstzeit heißt leider häufig auch Erkältungszeit. Jetzt kommt Ingwer ins Spiel. Mit dem Lauftraining läuft es nicht mehr so wie es sollte, mit etwas Pech zieht sich das durch den halben Winter. Dem kann man mit einer bewussten Ernährung allerdings Abhilfe schaffen, wobei Ingwer einen ordentlichen Teil dazu beitragen kann.

Clemens Hesse Leiter des Trainingsinstituts HesseKafka

Zum Thema Ernährung haben wir mit Clemens Hesse, Leiter des Trainingsinstituts HesseKafka, das viele Profi- und Freizeitsportler betreut gesprochen:

Warum ist die Wurzel so gesund?

Er ist voller Bioaktivstoffe, ätherischer Öle und Scharfstoffe, sogenannten Gigerolen und Shoagolen. Außerdem liefert er wichtige Mikronährstoffe. Der Mangel an Vitamin C führte ja beispielsweise in Zeiten der Seefahrer zu Skorbut.
Zurück zum Ingwer; er ist als Hausmittel bekannt gegen Übelkeit, wird teilweise sogar in der Krebstherapie oder gegen Morgenübelkeit in der Schwangerschaft empfohlen und hilft angeblich gegen Muskelkater.

Aber wie das alles und was hilft mir das als Läufer?

Ingwer hilft gegen Übelkeit

Ingwertee als Mittel gegen Erkältung

Ingwertee mit Minze

Das Oleoresin, das aus Gingerolen und Shoagolen (beide ursächlich für den scharfen Geschmack) besteht, kurbelt den Stoffwechsel an. Es verstärkt die Speichel- und Magensaftproduktion und lässt das Blut nicht zu dickflüssig werden. Deshalb empfiehlt Dr. Feil seinen Sportlern z.B. auch ein wenig Ingwer bis zwei Stunden vor dem Wettkampf und hat dafür gesorgt, dass bei manchen Trailläufen etwas davon in den gereichten Haferschleim kommt. Damit kann nämlich der nervöse Magen vieler Läufer ein wenig beruhigt werden. Das bezieht sich natürlich auch auf alle Ausdauersportler.

Schmerzlinderung und als Entzündungshemmer

Manche kennen die Knolle sicher als “natürliches Aspirin”, schließlich ist die chemische Struktur der Gingerole der von Acetylsalicylsäure ähnlich, führt Hesse weiter aus, diese kennen wir aus Mitteln wie eben Aspirin, ASS oder Thomapyrin. Ingwer kann also zur Schmerzlinderung beitragen, außerdem bekämpft er Muskelkater. Ingwer wirkt weiterhin entzündungshemmend, er unterdrückt nämlich den entzündungstreibenden Stoff TNF-a.

Ingwerextrakt von ultrasports

Ingwerextrakt von UltraSports

Wer regelmäßig Ingwer zu sich nimmt kann also im Vergleich zu einer Person die keinen zuführt länger und härter trainieren und hat danach nicht so schlimmen Muskelkater. Studien wie diese haben z.B. gezeigt, dass vier Mal am Tag 250mg Ingwerpulver genauso gut gegen Schmerzen zu helfen scheinen, wie eine 400er Ibuprofen.

Des Weiteren verhindert die Wurzel die krankheitsbedingte Abnahme von Glutathion, einer Antioxidans, die die Funktion der weißen Blutkörperchen anregt. Das Immunsystem bekommt sozusagen einen Boost verpasst.

Wie soll ich Ingwer am besten zu mir nehmen?

Zum Beispiel als Tee, wenn der Geschmack zu intensiv ist, kann noch etwas Honig dazu, ganz mutige schneiden sich frischen Ingwer in dünne Scheiben und legen ihn aufs Brot (in diesem Fall am besten wirklich mit etwas Honig, ist dann auch echt lecker), oder ganz klassisch in der Suppe.

Ingwerextrakt aus 1,3kg frischem Ingwer

Ganz einfach macht es einem dabei natürlich das Ingwerextrakt, wo sich auf 100ml Flüssigkeit 1,3kg frischer Ingwer wiederfindet.

Keine Kommentare
Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.