Hoka One One Challenger ATR

Hoka One One Challenger ATR 4 – “Plateauschuh” im Gelände – kann das gut gehen?

Mit 254 Gramm für fast 30 Millimeter Sohlendicke ist der Challenger ATR4 schon ziemlich leicht. Das Obermaterial besteht aus einem Zweischicht-Mesh, wobei der Vorfuß relativ frei ist. Es gibt jedoch einige verschweißte Strukturen auf dem Upper, deren Zweck es ist, dem Läufer mehr Halt zu geben. Für Damen kommt der Challenger ATR in einer Dicke von 28/23mm und für Herren in 29/24mm, was für die Oversized EVA Zwischensohle eine Sprengung von 5mm ergibt.

hoka one one challenger atr 4 test 1

Challenger ATR mit Meta Rocker

Alle Hoka One One Schuhe werden mit einer sogenannten Meta-Rocker Mittelsohlengeometrie entwickelt. Das bedeutet, dass die Sprengung relativ gering ist und der Schuh einen einzigartigen sogenannten “Drehpunkt” entwickelt, ähnlich einem Schaukelstuhl. Somit soll die natürliche Abrollbewegung des Läufers unterstützt und ebenso ein gleichmäßiges Abrollen realisiert werden. Unterschiede bestehen noch zwischen dem Early Meta Rocker (dessen Übergangszone hinter den Mittelfußknochen liegt) und dem late stage Meta Rocker (dessen Übergangszone vor den Mittelfußknochen liegt). Dabei sorgt der late Meta Rocker für ein stabileres Gefühl im Vorfuß. Die Laufsohle des Challenger ATR  hat 4mm hohe Stollen. Ein guter Kompromiss, um einerseits für ausreichend Grip auf tieferen Böden zu sorgen und andererseits kein zu schwammiges Gefühl auf härteren Böden zu erzeugen, vor allem in Anbetracht der fast 30mm dicken Sohle. Wobei man zusätzlich erwähnen sollte, dass die Gummimischung der einzelnen Blocks relativ stumpf ist. Ein gutes Zeichen für die Haltbarkeit.

Wer meine anderen Artikel kennt, der weiß, meine Füße sind relativ breit. Ich wiege immer so round about 78 Kilo, damit könnt ihr meine Eindrücke vielliecht besser einordnen.

Bereits beim anziehen fällt mir auf, dass das Obermaterial von innen relativ glatt ist, eine ordentliche Sportsocke sollte man also schon anziehen. Generell sitzt der Challenger ATR 4 aber sehr angenehm, gerade im Mittelfuß und der Ferse fühle ich mich richtig wohl.

hoka one one challenger atr 4 test

Challenger ATR 4 – auch auf Asphalt

Während der ersten Minuten auf Asphalt fühlt sich der Challenger ATR 4 dann auch erstaunlich “rund” an. Wie die hohe Sohle erwarten lässt auch schön komfortabel. Dennoch ist der Abdruck gleichzeitig nicht diffus, sondern man bekommt noch erstaunlich viel Feedback vom Untergrund. Man spürt, wie der Schuh arbeitet, jedoch ohne bei höheren Geschwindigkeiten klobig zu wirken. Auch auf Schotter oder auf flwoigen Trails fühlt sich der Challenger ATR richtig wohl, ich hatte nie ein unsicheres Gefühl oder ähnliches, bei der hohen Sohle könnte man auch denken, mit dem Schuh würde man schnell umknicken, das ist aber absolut nicht der Fall. Man steht jederzeit sicher.

hoka one one challenger atr 4 test 2

Spaß auf Asphalt und im Gelände?

Auf gekiesten oder festen Wegen macht der Hoka One One Challenger ATR 4 eine gute Figur. Denn man spürt viel vom Untergrund, der Komfort ist überragend und der Grip auch bei schlechtem Wetter über jeden Zweifel erhaben. Dementsprechend bietet er sich besonders bei schlechtem Wetter auch für befestigte Parkwege oder ähnliches an.

hoka one one challenger atr 4 test 3

Auf den Isartrails macht der Challenger ATR 4 auch richtig viel Spaß. Mit den Schuhen fliegen wir die Hausstrecke regelrecht entlang. Die Stollen greifen jederzeit sicher in den Münchner Boden und sind ziemlich widerstandsfähig, der Gesamteindruck ist wirklich gut. Auch das zweichschichtige Obermaterial wirkt widerstandsfähig, wer im Sommer mal weiter hinter Schäftlarn unterwegs ist, kennt das Problem mit dem zugewachsenen Unterholz.

hoka one one challenger atr 4 test 4

Auch in den Bergen fühlt sich der Challenger ATR 4 absolut wohl, egal, ob auf Felstrails oder auf wurzeligem Untergund. Der Grip ist top und man bekommt für so einen hohen Schuh erstaunlich viel Feedback. Sicher fühlt sich der Stand sowieso an. Mehr Schutz könnte man aber natürlich vom Obermatieral bekommen, Geröll spürt man dann schon. Andererseits würde der Challenger ATR 4 dann wahrschienlich wieder einige seiner Qualitäten auf lockereren Trails einbüßen.

hoka one one challenger atr 4 test 5

Insgesamt ist der Hoka One One Challenger ATR 4 ein super Schuh für alle Trails, die nicht wahnsinnig technisch sind oder einfach als Mixedgeländeschuh für alle die ein bisschen von jedem Untergrund laufen.

 

 

2 Kommentare
Teilen:

  1. Lena says:

    Das sehe ich genauso, ich laufe zwei mal die Woche im Englischen Garten und bis jetzt hält der Hoka was er verspricht und ist total bequem. Ich bin gespannt wie lange:)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.