La Sportiva VK Test Titelbild Produkt jetzt im Shop ansehen

Kann ein Produkt, dessen Name für Vertical Kilometer steht, dennoch einen breit gefächerten Einsatzbereich haben? Oder fühlt er sich doch beim Bergauf Laufen am wohlsten? Der La Sportiva VK ist ein Schuh, der in Zusammenarbeit mit dem ehemaligen Vertical K Weltmeister Urban Zemmer entwickelt wurde und laut La Sportiva auf maximale Leistungsfähigkeit getrimmt ist. Es geht also darum, wie man den La Sportiva VK sinvoll einsetzen kann…

La Sportiva VK da ist der Name Programm

La Sportiva VK Test 1

Der Sockliner des La Sportiva VK schmiegt sich an den Fuß an.

Die Schaft-Technologie nennen die Italiener bezeichenderweise Sock-Like. Dabei besteht der Schaft aus einem Stück Knit und wurde an wichtigen Stellen versärkt und verklebt. Auf diese Weise gelang es den Ingineuren, das Obermaterial des La Sportiva VK nahtfrei und dennoch stabil zu gestalten. Das Sock-Like Obermaterial wird dabei ergänzt durch ein integirertes Schnürysytem. Dieses Schnürsystem heißt Ghost-Stream Lace System und windet sich um den ganzen Fuß. Das ist gerade deshalb wichtig, um beim bergauf Laufen möglichst sicheren Halt in der Ferse gewährleisten zu können. Um den gesamten Oberschuh noch anschmiegsamer gestalten zu können, ist die Schnürung außerdem asymetrisch angelegt. Die Schnürsenkel lassen sich zusätzlich sicher verstauen. Das ist kein außergewöhnliches Feature, dennoch freuen wir uns immer wieder über diese Möglichkeit, da das Risiko eines Sturzes oder eines gerissenen Schuhbandes auf einfache Art und Weise minimiert werden kann. Das Schnürsystem ist außerdem ein struktureller Teil des Obermaterials, was zur Folge hat, dass man den Fit des Schuhs noch besser anpassen kann.

Was macht die Sohlenkonstruktion des La Sportiva VK so besonders?

La Sportiva VK Test 2

Die Rockplate im Vorfußbereich des La Sportiva VK

Das Profil der Sohle ist vor allem unter dem Vorfußbereich zu finden. Unter dem Fersenbereich sind die Gumminoppen nicht so ausgeprägt. Das ist bei dem Namen VK für Vertical Kiometer auch kein Wunder. Über dem Profil befindet sich, ebenfalls primär unter dem Vorfuß, ein Rockguard. Man genießt also (zumindest in Teilen) den vollen Schutz vor spitzen Steinen und Wurzeln. Um auch einen gewissen Grad an Dämpfung realisieren zu können, greifen die Ingineuere von La Sportiva auf bewährtes EVA Material zuück. Die Außensohle besteht derweil aus Frixion Grün Mix Compound.

Passform des La Sportiva VK

La Sportiva VK Test 3

Unter dem Fersenbereich hat man mehr Dämpfung als ich erwartet hätte.

Der La Sportiva VK ist wirklich sehr eng. Klar, mein Fuß ist schon etwas breiter und einen hohen Rist habe ich auch (dafür kein Volumen im Vorfuß), aber der La Sportiva VK ist wirklich ein relativ schmal geschnittener Schuh mit nicht allzu viel Volumen. Der Sockliner lässt sich zwar nach unten (in Richtung schmalere Füße) super anpassen, wenn man aber auf einem breiteren Fuß lebt, dann gibt es nicht wirklich eine Möglichkeit, für mehr Platz im Schuh zu sorgen. Dabei ist der Vorfußbereich des VK schmal, aber nicht extrem schmal. Volumen ist jedoch nicht viel vorhanden. Deshalb sollte man den Schuh auf jeden Fall vor Ort testen.

La Sportiva VK und das Laufen

La Sportiva VK Test 4

Der Fersenbereich sitzt extrem gut.

So extrem direkt und schnell, wie er beworben wird, fühlt er sich nach meinem Empfinden garnicht an. Man spürt jedoch einen ordentlichen Unterschied zwischen Rück- und Vorfußbereich. Der Rückfuß ist für so einen leichten Schuh noch realtiv gut gedämpft (von richtig weich aber auch weit entfernt). Auf den ersten Metern sorgte der La Sportiva VK so auch für eine kleine Überraschung, denn so “komfortabel” hätte ich ihn nicht erwartet. Das gilt allerdings nicht für den Vorfuß, denn der ist wirklich direkt. Man hat ein wirklich gutes Gefühl für den Untergrund. Das bedeutet im Umkehrschluss aber auch, dass man seine Füße einigermaßen bewusst setzen sollte. Was mir außerdem besonders positiv aufgefallen ist, ist der Sitz in der Ferse. Das wurde bei der Entwicklung (wir haben ja schließlich einen schnellen Schuh offiziell für Vertical K Races vor uns) besonders berücksichtigt, fällt aber dennoch besonders poritiv auf. Auch der Grip ist auf den Münchner Home Trails wirklich gut. Demensprechend würde ich sagen, dass der La Sportiva VK nicht nur für Vertical K Races, sondern auch für schnelle Einheiten auf Trails prädestiniert ist.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.