true motion laufschuhe test Produkt jetzt im Shop ansehen

True Motion Laufschuhe: Eine neue deutsche Laufschuhmarke? Was sollen die noch besser (besser: anders) machen als etablierte Marken wie Brooks, Saucony oder mittlerweile auch On Running?

Andre Kriwet, Prof. Peter Brüggemann und Christian Arens sind die Gründer. Kriwet hat als Tech Rep bei Asics angefangen und war zuletzt Produktentwickler bei Brooks. Brüggemann war Leiter des Instituts für Biomechanik an der Sporthochschule Köln und Arens ist für das Geschäftliche zuständig. Das Team strotzt also vor Kompetenz, aber was macht True Motion Laufschuhe jetzt so besonders?

True Motion Laufschuhe – das Konzept

true motion laufschuhe test Das Konzept der True Motion Laufschuhe ist ein bisschen ein anderes als bei der Konkurrenz. Ziel ist es, de Kraftangriffspunkt entlang der Längsachse des Fußes der LäuferInnen zu zentrieren und so die Drehkräfte, die auf den Fuß und das Knie wirken zu minimieren. Wie man auf der Explosionszeichnung gut erkennen kann, findet man an der Außenseite des Nevos genannten ersten Modells zwei U-förmige (U-Tech) Elemente. Diese Elemente bestehen aus einem TPU Kunststoff (ähnlich dem Boost Material von adidas oder dem EVERUN von Saucony). Besonders in dem freien Bereich in der Mitte der Ferse, sinkt man dann beim Fußaufsatz schön ein. Das hat zur Folge, dass das Fersenbein in seiner Bewegung gut geführt wird. Die Pronationsgeschwindigkeit (Drehgeschwindigkeit nach innen) wird durch das auch auf der Außenseite der Ferse weiche U-Tech Element stark gebremst, was meist ein aufrechter stehendes Fersenbein zur Folge hat.

Auch das Thema Sprengung ist beim Nevos wieder interessant. Die Gründer sagen, der Nevos hätte eine statische Sprengung von 10mm. Diese 10mm werden jedoch in der Bewegung zu 0mm, weil die Ferse so stark einsinken kann, der Vorfuß jedoch weniger.

Auch auf den Außenseiten des Vorfußbereichs der True Motion Laufschuhe findet sich ein solches U-Tech Element. In der Mitte des Vorfußes ist hingegen härteres Material verarbeitet, dieses soll einen direkten Abdruck gewährleisten.

Das Obermaterial des True Motion Laufschuhe Nevos

true motion laufschuhe test

Das weiche U-Tech Material kommt auch Anne entgegen.

Das Obermaterial des Nevos (bisher das einzige Modell von True Motion Laufschuhe) besteht dann ganz klassisch aus einem mehrlagigen Mesh-Material. Dabei ist der Fersenbereich relativ stark aufgepolstert. Das sorgt nicht nur für einen guten Sitz in der Ferse, sondern man kennt ein ähnliches Feeling auch vom einen oder anderen Brooks Laufschuh. Gleiches gilt für die Zunge des True Motion Laufschuhe Nevos, die den Schnürsenkelbereich auch gut abpolstert. Nach vorne hin wird der True Motion Laufschuhe Nevos jedoch nicht unbedingt zu einem Raumwunder. Für mich bedeutet das, ich müsste ihn wohl eine halbe Nummer größer nehmen als sonst. LäuferInnen mit schmaleren Füßen wirds jedoch freuen, die fühlen sich nämlich äußerst bequem aufgehoben. Nach dem was wir sagen können, nachdem wir den Nevos seit einer Woche schon einigen KundInnen gegeben haben. Gleiches gilt überdies für die Ferse. In den Analysen auf dem Laufband war keinerlei Bewegung in der Ferse zu sehen und auch gefühlt sitzt der True Motion Laufschuhe Nevos sehr sicher im Fersenbereich. Im Mittelfuß saß der Nevos nicht nur bei mir sehr bequem, ohne zu auffällig zu sein, was daran liegt, dass er nicht allzu tailliert ist.

True Motion Laufschuhe: ein neues Laufgefühl?

Jaein.

true motion laufschuhe test

Wunderschön zu sehen, wie flach Annes Fuß steht mit 0mm dynamischer Sprengung.

Beim ersten Anziehen fällt mir (neben dem gut sitzenden Oberschuh) eines sofort auf: das Einsinken im Fersenbereich. Man spürt regelrecht, wie das Fersenbein in der Mitte des U-Tech Elements einsinkt und die Sprengung von 10mm auf dynamische 0mm sinkt. Denn der Vorfußbereich ist im Vergleich recht direkt und man hat das Gefühl, nicht zu viel Energie zu verschenken. Auch hier habe ich in das U-Tech Element anfangs gespürt, das hat sich jedoch nach wenigen Minuten gegeben. Anfangs also etwas ungewohnt, keinesfalls jedoch nicht angenehm. Das entspricht auch wieder dem Kundenfeedback, das wir jetzt innerhalb einer Woche sammeln konnten. Sicher in der Ferse, weich und komfortabel im Rückfuß und etwas direkter im Abdruck. Man kann den True Motion Laufschuhe Nevos also nicht nur lange sondern auch schneller bewegen. Dabei werden die U-Tech Elemente bzw. die ganze Konstruktion des Nevos vielen LäuferInnen entgegenkommen, man sollte sich jedoch (wie immer) den Einzelfall betrachten.

Die Köpfe hinter True Motion Laufschuhe sagen über den Nevos:true motion laufschuhe test

“Das Ende der Kompromisse – Genieße das waldbodenweiche Aufsetzen, spüre die bewegungsnatürliche Stabilität und Sicherheit in Deiner gesamten Laufgeometrie und erlebe eine Reaktionsdynamik beim Abdruck, die Dich dem nächsten Schritt entgegenfiebern lässt.”

Ein Kompromiss ist der Schuh definitiv nicht. Die zugrundeliegenden Grundgedanken finden sich auch im einen oder anderen Schuh der Konkurrenz. So konsequent zu Ende gedacht, hat das Konzept bis dato aber noch niemand. Auch das waldbodenweiche Aufsetzen, den direkten Abdruck  und die gefühlte Stabilität würde ich unterschreiben. Man muss jedoch bedenken, dass auch der Nevos stabilitätstechnisch keine Wunder bewirken kann. Das richtet sich vor allem an Überpronierer. Im Zweifel lieber ab zum Laufspezialisten und eine Laufanalyse machen lassen. Dann kann man herausfinden, ob das Konzept des Nevos auch wirklich zum eigenen Fuß passt.

Keine Kommentare
Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.