Der Adidas Ultraboost 21 im Test

Der neue Adidas ULTRABOOST 21 im Test – Style trifft Performance 

Der neue Adidas ULTRABOOST 21 überzeugt im Test. Dabei denken die meisten LäuferInnen beim Ultraboost wohl eher an einen Sneaker, als an einen Laufschuh. Den ersten großen Hype erlebte der Ultraboost als Kanye West ihn trug. Der Schuh, der damals schon als Laufschuh verkauft wurde, konnte jedoch nur bedingt überzeugen. Der neue Adidas ULTRABOOST 21 beeindruckt dagegen mit einer Kombination aus modischem Aussehen und guter Funktion.

Die Fakten des Adidas ULTRABOOST 21:

  • Gewicht: 340g bei Größe EU 43
  • Sprengung: 10mm
  • Maximale Höhe der Mittelsohle: 30,5mm
  • Passform: eher schmal, sockenähnlich, Primeknit passt sich gut an
  • 6% mehr Boost als das Vorgängermodell
  • Verwendung von recyceltem Material
  • Continental Sohle

Das erste Gefühl – sehr angenehm!

Das erste Gefühl beim Anziehen des Adidas ULTRABOOST 21 ist sehr angenehm. Die Fersenkappe ermöglicht einen leichten Einstieg. Das Primeknitmaterial schmiegt sich gut am Fuß an. Dadurch erlaubt es auch Menschen mit breiteren Füßen, den Schuh zu laufen. Der Schuh fühlt sich außerdem griffiger an als erwartet. Die Sohle ist nicht schwammig oder zu weich, ganz im Gegenteil. Insgesamt macht der Schuh einen durchaus stabilen Eindruck. 

Primeknit garantiert einen guten Halt

Das Primeknit Obermaterial und die drei Streifen

Das Primeknitmaterial schmiegt sich wie eine Socke an den Fuß an. Dabei gibt es einen guten Halt. Man bekommt fast das Gefühl, den Schuh nicht binden zu müssen. Seitliche Stabilität garantieren die drei Streifen, die durch die Schnürung zusammengehalten werden. Das sockenähnliche Material passt sich gut an die Fußform der LäuferIn an. Dadurch können auch Menschen mit breiten Füßen den adidas ULTRABOOST 21 laufen. Ein zusätzlicher Pluspunkt des adidas ULTRABOOST 21 zeigt sich in den Materialien. 75% des textilen Anteils  sind aus Primeblue-Garn. Dieses Garn ist recycelt. Es wird ohne den Einsatz von neuem Polyester hergestellt und ist Teil des Parleyprojekts. Dieses Projekt soll den Ozean von Plastik befreien.

Die Sohlenkonstruktion – mehr Boost und Continental-Sohle

Boost an der Ferse

Im Vergleich zu seinem Vorgänger hat der neue adidas ULTRABOOST 21 6% mehr Boost bekommen. Boost ist ein äußerst energierückgebendes Material. Beim Laufen wird die LäuferIn beim Laufen förmlich nach vorne katapultiert. Zugleich garantiert die Boost Sohle mit einer guten Stabilität. Deshalb kann man sich längeren Läufen getrost auf den Schuh verlassen. Insgesamt wirkt der Schuh durch die hohe Sohle (30,5mm) sehr wuchtig. Dieses dieses Gefühl bestätigt sich allerdings beim Laufen nicht. Ganz im Gegenteil, im Vorfußbereich wirkt der Schuh erstaunlich direkt. So lassen sich selbst schnellere Tempi mit dem neuen adidas ULTRABOOST 21 laufen. 

Sehr positiv überrascht hat die Continental-Außensohle.
Selten bin ich einen Schuh gelaufen, der sich selbst bei rutschigem oder nassen Untergrund so griffig angefühlt hat. Die gesamte Sohlenkonstruktion ist äußerst gut gelungen. Der Schuh liefert ein direktes, aber zugleich komfortables Laufgefühl. Die Außensohle ist äußerst rutschfest. 

Fazit

Die Continental Außensohle

Der neue Adidas ULTRABOOST 21 hat im Test überzeugt.
Das Obermaterial ist sehr angenehm. Durch das sockenähnliche Material sind Druckstellen oder Punkte die reiben können nahezu ausgeschlossen. Dennoch wird der Fuß gut gehalten, die Cage-Konstruktion in Kombination mit der Schnürung sorgt für einen festen Sitz. Zudem garantiert die Materialaussparung an der Achillessehne einen angenehmen Sitz an der Ferse. Auch die Sohlenkonstruktion des Adidas ULTRABOOST 21 ist äußerst gelungen. Das Boost-Material macht den Schuh sehr komfortabel. Außerdem garantiert es ein direktes Laufgefühl im Vorfußbereich. Die Continental Außensohle sorgt für einen guten Griff.

Der neue Adidas ULTRABOOST 21 deckt ein breites Spektrum an LäuferInnen ab. Sowohl ambitionierte LäuferInnen, als auch Menschen die den Komfort der BOOST-Zwischensohle mögen, können den ULTRABOOST laufen. Als alternative Modelle können sowohl der New Balance 1080v11, als auch der Hoka One One CLIFTON 7 in Betracht gezogen werden.

 

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.