Adidas ADISTAR Laufschuhtest 2022

Adidas Adistar 2022 - die Innovation von Adidas. Produkt jetzt im Shop ansehen

Adidas Adistar für DamenDen Adidas ADISTAR haben wir nach der Markteinführung im Dezember 2021 einem Experten Laufschuhtest unterzogen. Was kann er, wofür steht er? All diese Fragen haben wir für euch analysiert. Viel Spaß beim Lesen.

Nach der Ära BOOST kommt adidas nun mit dem neuen Material REPETITOR auf den Markt – zunächst im neuen ADISTAR für Damen und Herren. Wir haben den neuen adidas ADISTAR genauer unter die Lupe genommen und wollen wissen, ob Marketingversprechen und Produkt zusammenpassen. Adidas beschreibt den neuen Stern am Laufschuhhimmel in der offiziellen Produktbeschreibung folgendermaßen:

Inspiriert von der Idee fortwährender Bewegung. Getestet über 4.500 km. Der Adistar setzt auf eine Dual Density Zwischensohle mit einer Schicht aus weichem und leichtem REPETITOR Schaum und härterem REPETITOR+ Schaum. Der dichtere Schaum mit 15 % recyceltem EVA-Anteil im Fersenbereich schützt und stabilisiert die Ferse bei jedem Schritt. Außerdem katapultiert dich das Rocker Sohlendesign mit einer Sprengung von 6 mm nach vorne. So genießt du optimale Dämpfung und ein Design, das dich vorantreibt.

ADISTAR – die Erinnerung an eine Ikone.

ADISTAR – irgendwie kommt mir der Name bekannt vor. Die “Älteren” unter uns werden sich erinnern. Wollte der adidas Supernova Läufer einen komfortableren Laufschuh haben, griff er zum Adistar – dem Premium Stern unter den adidas Laufschuhen. So war es damals – es dürfte knapp zehn Jahre her sein. Als der adidas Adistar nicht mehr in das moderne adidas Boost Laufschuhprogramm passte, strichen die Herzogenauracher den Schuh aus ihrem Programm. Die bewährte Formotion Technologie wurde damit ebenfalls begraben.

Der Name Adistar bringt eine Hypothek mit – kann der “Neue” in die Erfolgsspur zurück?

Die Repetitor Zwischensohle.Ich öffne die Box des adidas ADISTAR und bin erstaunt – ist das wirklich ein adidas Laufschuh? Das Design wirkt weder majestätisch noch technisch filigran. Wo ist das Boost Material? Ist das wirklich ein ADISTAR?

Ok, der erste Schock ist überwunden. Ich greife zum Schuh und nehme den Schuh mit dem doch etwas “klobigem” Design aus dem Karton. Sofort fällt auf – von wegen “klobig” oder gar schwer. Gerade mal 320g bringt der Herren ADISTAR auf die Waage. Bevor ich zu meinen weiteren subjektiven Eindrücken komme, stelle ich nochmals die Fakten wie folgt zusammen:

  • Gewicht: 320g (Herren), der Damenschuh kommt auf 280g.
  • Sprengung: 6mm bei Damen und Herren
  • Zwischensohlenmaterial: REPETITOR & REPETITOR+ im Fersenbereich
  • Außensohlenmaterial: Continental Außensohle
  • Passform: eher etwas breiter
  • Einsatzbereich: lange und langsame Läufe

Die Laufschuhentwicklung der vergangenen Jahre folgte Markenübergreifend dem Prinzip “leichter und schneller”. Ist diese Ära mit dem neuen ADISTAR nun zu Ende? Läutet adidas die Kehrtwende ein oder ist der Neue ein Nischenprodukt?

Leichter und Schneller – das Prinzip der Laufschuhentwicklung der vergangenen Jahre

Ich ziehe den neuen ADISTAR an und charkterisiere die Passform-Eigenschaften folgendermaßen:

  • ein sehr kompakter Fersensitz mit fester Schale (was man von den bisherigen Ultraboost, Solarboost oder Solarglide nicht kannte)
  • ein breiter Vorfuß – auch ungewöhnlich für die meisten Adidas Schuhe – und
  • eine Schnürung, die noch etwas “einlaufen” muss. Damit meine ich, dass die Schnürsenkel etwas schwierig durch die Ösen gleiten.

Aber das gibt sich bei den nächsten Läufen!Adidas Adistar - die Schnürung

Neue Kompaktheit und Stabilität

Diese ersten Eindrücke sind mir neu bei adidas Laufschuhen. Aber ich bin offen, denn nicht mir müssen die Schuhe passen, sondern der Zielgruppe, für die diese Schuhe entwickelt wurden. Langsame Läufer:innen, Einsteiger:innen – auch Läufer:innen mit etwas mehr Körpergewicht. Gerade in dieser Zielgruppe sehe ich große Lücken im Laufschuhsortiment der Marken. Das ist die Chance für den neuen ADISTAR!

Mehr Bodengefühl durch REPETITOR beim ADISTAR

Asymmetrische Fersenkonstruktion für viel Stabilität!Man merkt direkt nach den ersten Metern den Unterschied. Kein Boost Material, welches in der Regel einen enormen Rebound, gleichzeitig aber auch eine gewisse Instabilität bei höherem Körpergewicht verschafft. Das REPETITOR Material ist etwas kompakter – einfach ausgedrückt fühlt es sich tatsächlich etwas härter an. Ich fühle mich wohl mit etwas mehr Stabilität und Führung.
Bin mit einem 6er Schnitt unterwegs (also ca. 10km/h für diejenigen, die damit besser klarkommen ;-)), für mich eher etwas gemütlich und langsam. Aber genau dafür soll der ADISTAR herhalten.
Durch den kompakten Sitz und die nicht zu weiche Dämpfung hält sich die Ermüdung in Grenzen – auch nach längeren Läufen. Es fühlt sich gut an. Die Führung im neuen ADISTAR ist enorm gut und der breite Vorfuß wird seine Freunde finden.

ADISTAR – Die Kunst des langen, langsamen Laufens.

Die Abrollung erfolgt nicht durch eine hohe Flexibilität des Materials und durch Flexkerben, sondern durch die starke Verjüngung des Materials im Bereich des Großzehengrundgelenks. Bei dieser Bauweise erfährt das strapazierte Gelenk eine geringe Belastung und dürfte daher auch Läufer:innen mit Problemen im Bereich des Vorfußes (Spreizfußprobleme, Hallux Valgus…) sehr zugute kommen.

Bewährtes Continental Außensohlenmaterial für Langlebigkeit

Die Außensohle ist wie bei vielen anderen Adidas Laufschuhen aus dem Hause Continental. Sie bietet eine sehr hoheContinental Außensohle des Adidas Adistar. Abriebfestigkeit. Die Struktur des Gummis ist eher minimalistisch, aber für Asphalt ausreichend konzipiert. In gröberem Gelände könnte die Griffigkeit etwas leiden. Bei Feuchtigkeit hatte ich das Gefühl, etwas vorsichtiger um enge Kurven zu laufen; ein etwas weicherer Gummi hätte hier mehr Haftung. Gleichzeit aber auch mehr Abrieb und weniger Haltbarkeit…

Mein Fazit zum adidas ADISTAR:

Mein Fazit nach einigen Kilometern mit dem neuen adidas ADISTAR fällt durchweg positiv aus. Wichtig bei der Beurteilung ist immer, die Zielgruppe und den Einsatzbereich nicht aus den Augen zu verlieren. Für Läufer:innen, die einen Schuh suchen, der sie auf längeren Läufen bei geringeren Tempi begleitet, ist der neue ADISTAR eine absolute Empfehlung. Besonders breitere Füße werden sich darin wohlfühlen, wie auch Läufer:innen mit etwas mehr Körpergewicht, die bisher Probleme hatten, dass die meisten Laufschuhe zu eng und zu weich waren.

Keine Kommentare
Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.