Der neue Asics GEL-NIMBUS 24 im Test

Asics Gel-Nimbus 24 Laufschuhtest Produkt jetzt im Shop ansehen

Nachdem ich euch im letzten Sommer den neuen Asics Gel-Kayano 28 vorstellen durfte, geht nun auch der ungestützte Bruder des stabilen Klassikers in die nächste Runde: der Asics GEL-NIMBUS 24 Laufschuhtest!

Auf den ersten Blick lassen sich keine bahnbrechenden Veränderungen feststellen. Doch wenn man genauer hinsieht, hat es die neue Version des Asics Gel-Nimbus durchaus in sich!

Das wichtigste zu Erst – die harten Fakten des Asics Gel-Nimbus 24:

  • Gewicht: 290g (Männer EU 42,5), 247g (Frauen EU 38)
  • Sprengung: 10mm (Männer), 13mm (Frauen)
  • Maximale Höhe der Mittelsohle: 26mm (Männer), 28mm (Frauen)
  • Passform: weder schmal, noch breit -> normale Passform

Was ist neu?

So einiges! Zu erst einmal ist der neue Nimbus 24 leichter: bei den Frauen Dämpfung des asics GEL-Nimbus 24 mit FF Blast+hat der Schuh ganze 13g abgespeckt, das Herrenmodell wiegt in der 24ten Auflage satte 20g weniger. Somit ist der Nimbus 24 ein echtes Fliegengewicht unter den besonders gut gedämpften Schuhen!

Mit verantwortlich für diese Gewichtreduzierung ist die neue Mittelsohlen-Technologie, die Asics bei der 24ten Version dieses neutralen Klassikers einsetzt. Das Flytefoam Blast Plus Material ist die neuste und bisher leichteste Dämpfungstechnologie von Asics. Sie ist ganze 19% leichter als das bisher verwendete FF Blast Material. Trotz des geringeren Gewichts ist die FF Blast+ Technologie jedoch nicht nur die leichteste sondern auch die weichste Dämpfung, die Asics je entwickelt hat. Das neue Material sorgt sowohl für noch mehr Energie beim Abdruck als auch eine sanftere Landung.

asics GEL-Nimbus 24 Test - die neue Zungenkonstruktion

 

Etwas Gewicht wurde auch bei der Neukonstruktion der Zunge eingespart. Diese ähnelt beim neuen Nimbus 24 einem Netz und ist somit super dünn, elastisch und atmungsaktiv. Da die Zunge nicht komplett lose ist, sondern im Mittelfußbereich mit dem Obermaterial vernäht ist, schmiegt sie sich gut an den Fuß an. Auch beim Anziehen des Schuhs verrutscht die Zunge somit nicht und es können keine Falten entstehen.

Nimbus 24 hidden torsion plate

 

Auch optisch gibt es beim Gel-Nimbus 24 eine Neuheit: Die sonst für Asics Laufschuhe markante und gut sichtbare Torsionsbrücke ist bei der 24ten Version des Nimbus in der Mittelsohle versteckt. Erkennbar ist das Tosionselement nur noch an einem langezogenen, schmalen Oval an der Innenseite der Sohle. Die Wirkung bleibt jedoch die gleiche: Das verbaute Element sorgt für die nötige Torsionssteifigkeit ohne das Abrollverhalten zu beeinträchtigen.

Wie schlägt sich der neue Asics Gel-Nimbus 24 im Praxis-Test?

Ich sage: hervorragend! Asics bewirbt den neuen Nimbus 24 ganz zurecht als seinen komfortabelsten Laufschuh mit der besten Dämpfung. Von dieser profitieren sowohl Fersen- als auch Vorfußläufer! Nicht nur unter der Ferse sondern auch im Vorfußbereich sorgt das neue reaktionsfreudige Dämpfungsmaterial für eine eine sehr gute Schockabsorption. Aufgrund der Sprengung von 10 bzw. 13 mm ist der Nimbus 24 jedoch nach wie vor eher ein Schuh für den klassischen Fersenläufer. Steht allerdings der nächste Longrun oder eine gemütliche Ratschrunde mit dem Lieblings-Laufbuddy an, dann ist der asics GEL-Nimbus 24 für jeden neutralen Läufertyp der passende Schuh. Abgesehen vom Laufstil eignet sich der Nimbus 24 für die langsameren und längeren Läufe.
Weiterhin zeigt der asics GEL-Nimbus 24 TEST, dass das “Dämpfungsmonster” für die kurzen und spritzigen Einheiten dann doch einfach zu weich und gemütlich ist. Die passenden Laufschuhe für die schnelleren Läufe und für Wettkämpfe findest du hier im laufbar Online-Shop.

Nimbus 24 im Test - die neue Außensohle

Zwar handelt es sich beim Nimbus um einen neutralen Laufschuh, jedoch ist er trotzdem relativ stabil. Vor allem die Torsionsbrücke sowie die feste Fersenschale tragen zur Stabilität des Schuhs bei und sorgen für ein geführtes Abrollen sowie ein sicheres Laufgefühl. Für noch mehr Sicherheit beim Laufen – vor allem bei schlechtem Wetter – sorgt der außergewöhnlich gute Grip, der mich bei meinen ersten Läufen mit dem Schuh wirklich überrascht hat.

Auch die Passform des asics GEL-Nimbus 24 überzeugt im Test. Obwohl ich einen eher breiteren Fuß habe, schmiegt sich das Obermaterial des Schuhs, welches aus einem atmungsaktiven Mesh-Material gefertigt ist, angenehm an den Fuß an. Und obwohl ich den Schuh zuvor nicht eingelaufen hatte, habe ich bei meinem ersten Lauf keinerlei Druckstellen bemerkt oder Reibungen gespürt. Einen weiteren Plus Punkt erhält das Obermaterial in Punkto Nachhaltigkeit. Denn für das ENGINEERED Mesh verwendet Asics recycelte Materialien!

Die passenden Socken aus Recyclingfaser

Nicht nur das Obermaterial des Schuhs besteht aus recycelten Materialien. Auch die coolen Socken von Incylence, die farblich perfekt zum neuen Asics Gel-Nimbus 24 passen bestehen zu 97% aus einer Recyclingfaser. Die Hauptfaser ist ECONYL®, eine Nylon-Faser, die aus Meeres- und Industrieabfällen wie Fischernetzen und Teppichen gewonnen wird. Da die Socken in Portugal hergestellt werden, sind auch die Transportwege verhältnismäßig kurz, wodurch der CO2 Ausstoß verringert wird. Doch nicht nur in Sachen Nachhaltigkeit können die Incylence-Socken einiges: sie bieten großartigen Komfort und Atmungsaktivität.

Ein bisschen Abwechslung gefällig?

Du läufst den Nimbus schon seit ein paar Generationen und möchtest nun einfach mal was anderes ausprobieren? Kein Problem! Liebst du den Nimbus, dann wären zum Beispiel auch der Bondi 7 von Hoka oder der Ultraboost 22 von Adidas ein verlässlicher Laufpartner. Einfach mal ausprobieren – entweder direkt im laufbar Shop Am Münchner Tor oder über unseren Online-Shop.

Keine Kommentare
Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.