Welche Stirnlampe ist für mich geeignet?

Die Leuchtkraft der Stirn- oder Kopflampen wird in Lumen angegeben. Selbst günstige Lampen erzielen heute schon ein ausreichend helles Licht, um bei langsamen Geschwindigkeiten sehen und gesehen zu werden. Schlichtweg gilt die Faustregel:
  • je schneller du unterwegs bist, desto heller sollte das Licht sein.
  • je dunkler die Laufstrecke ist, desto heller sollte das Licht sein.
Praktisch sind wiederaufladbare Stirnlampen. Das schont die Umwelt und ist zudem ganz bequem. Du steckst die Lampe einfach in ein USB Ladegerät und schon lädt der Akku für deine nächste Trainingseinheit.
Silva, der schwedische Hersteller von Stirnlampen, hat ein "intelligent light" entwickelt. Dieses Licht streut das Licht vor deinen Füßen und bündelt es in die Ferne - somit hast du immer einen guten Blick und es ist angenehm für die Augen.
Petzl hingegen hat einen Lichtsensor in den meisten Stirnlampen, der die Umgebungshelligkeit misst und so die Lichtleistung der Lampen regelt. Das spart Akku und ist ebenfalls angenehm für die Augen.